Aktuelles

15 September 2023

Warum wählt ein US-Hersteller im Medical Device Markt einen Sublieferanten aus Deutschland?

Wir haben nachgefragt,
anlässlich des USA Besuchs unseres Business Development Managers Alexander Machill, der in den kommenden Tagen Kunden und die Messe BIOMEDevice, vom 20. - 21.09.2023 in Boston besucht.

Warum wählt ein US-Hersteller im Medical Device Markt einen Sublieferanten aus Deutschland?

Laut Machill werden deutschen Unternehmen nach wie vor sehr hohe Qualitätsstandards nachgesagt. Wir sind bekannt für strenge Kontrollen in der Medizintechnik & Industrie sowie für die Präzision unserer Produkte & Leistungen, welche für die Herstellung von Medizinprodukten unabdingbar ist.

Entsprechend den Erwartungen an einen deutschen Medizintechniklieferanten konnte EVYTRA bei US-Herstellern mit seinen herausragenden Touch Lösungen und Eingabesystemen – vom Glas bis zum fertigen Endprodukt, punkten. Langfristige Kundenbeziehungen wurden mit fortschrittlicher Technologieinfrastruktur, klarem Kundenfokus und hochqualifizierten Mitarbeitern erreicht, welche in der Lage sind, innovative Lösungen für medizinische Geräte und Komponenten zu entwickeln und herzustellen.

Machill fügt hinzu, dass es viele Gründe gäbe, warum ein US-Hersteller von Medizinprodukten einen deutschen Sublieferanten wählt. Zunächst muss ein Lieferant spezifische technische und regulatorische Anforderungen erfüllen, die durch die strengen Vorgaben der ´MDR - Medical Device Regulation` aufgestellt werden. Oft fällt die Wahl auch auf einen deutschen Lieferanten, um das eigene Know-how mit dessen zusätzlicher Expertise zu erweitern.
In unserem Fall profitieren die US – amerikanischen Unternehmen, sowie die EVYTRA GmbH gleichermaßen.  Mit einer partnerschaftlichen Zusammenarbeit senken sich die Markteintrittsbarrieren auf beiden Seiten.

Der US-amerikanische Markt hat besonders strenge Vorschriften für die Herstellung und Inverkehrbringung von Medizinprodukten. Insgesamt machen diese Herausforderungen den Medizintechnikmarkt in den USA zu einem weltweit besonders anspruchsvollen, es ist allerdings auch ein absatzstarker Markt.

Bei Fragen sowie zum technischen Austausch für Lösungsansätzen Ihrer HMIs und Touch Eingaben oder auch für ein „meet & greet“ steht Alexander Machill gerne zur Verfügung:

Mail: alexander.machill@evytra.com  /  Tel.: +49 175 9598749

Fabio Zürn

Aus diesem Grund möchte ich mich vorab bei Ihnen für die super Unterstützung und Zusammenarbeit bedanken. Wie ich Ihnen schon mitgeteilt habe, gebe ich dieses positive Feedback auch intern weiter. Die gesamte, offene Kommunikation ist sehr vorbildlich und so konnten wir das Thema schnell abhandeln.

Fabio Zürn Oertli Instrumente AG, Qualitätssicherung
Martin Isenschmid

Auch ich bedanke mich herzlich für die top Nachricht und Ihre Unterstützung bei dieser Angelegenheit! Wir schätzen dies sehr. Durch die frühzeitige Lieferung haben Sie uns eine Menge Ärger mit unserm Kunden erspart!

Auch liebe Grüße an Ihre Kollegen in der Baugruppen-Montage, welche für uns einen extra Effort leisteten! Das nenne ich einen top Kundendienst.

Martin Isenschmid Impact Acoustic AG, Chief Purchasing Officer
Cornelius Berns

Sehr geehrtes EVYTRA-Team, ich möchte die Gelegenheit nutzen und mich für Ihre herausragend schnelle Rückmeldung sowie die Muster bedanken! Eine Zusammenarbeit, wie man sie sich wünscht! 

Cornelius Berns Thermokon Sensortechnik GmbH, Head of Sales
Kontakt