Aktuelles

06 Oktober 2023

Photovoltaik-Innovation geglückt!

EVYTRA macht höchste Leistungen auf kleinster Fläche (Micro-CPV) möglich.

Photovoltaik-Innovation geglückt!

Die EVYTRA GmbH aus Villingen-Schwenningen entwickelten im Rahmen eines Forschungsprojektes des Fraunhofer Institute for Solar Energy Systems (ISE) aus Freiburg, zusammen mit weiteren Verbundpartnern die leistungsfähigste Miniatur eines PV-Moduls.

„Das entwickelte Micro-Konzentratorphotovoltaik – Modul (Micro-CPV) ist eine Innovation, die den Energiemarkt von morgen ändern wird“ versichert der Geschäftsführende Gesellschafter der EVYTRA GmbH, Pierre Lohrber, dessen Unternehmen federführend in der Projektentwicklung mitwirkte. Die Energiegewinnung mit klassischen PV-Anlagen erfordere einen enormen Flächenbedarf und gehe mit einem energie- und kostenintensiven Herstellungsprozess sowie der im Vorlauf erforderlichen Siliziumgewinnung einher.

„Das Mirco-CPV-Modul erreicht den höchsten Wirkungsgrad und die niedrigsten Energierücklaufzeiten aller Photovoltaik-Technologien und im Vergleich braucht es gerade einmal ein 1000tel der üblichen Halbleiterfläche“, so Pierre Lohrber weiter. Außerdem könne ein Wirkungsgrad von 35 % erzielt werden. Übliche PV-Module würden höchstens einen Wirkungsgrad von 20-22 % erreichen. „Das ist schon eine echte Errungenschaft“. Die hohe Leistungsausgabe sei durch die Leiterplatten-auf-Glas-Technologie begünstigt worden, indem gebündeltes Licht konstant im gleichen Winkel, auf die nicht einmal 1 mm² kleine Solarzelle treffe.

„Das große Innovationspotenzial und die schnelle Lernkurve während der Entwicklungsphase ist auf die herausragenden Technologiekompetenzen der federführenden Partner zurückzuführen. Die EVYTRA GmbH brachte Ihr Wissen aus der Leiterplatten-Herstellung auf Glas sowie mit additiven Druckverfahren ein. Das Frauenhofer SE forscht im Bereich der PV-Module und erreichte bereits in verschiedenen Projekten herausragende Ergebnisse“ ergänzte Lohrber. Gemeinsam mit den Verbundpartnern sei es möglich die ganze Wertschöpfungskette des CPV-Moduls abzudecken.

Im nächsten Schritt ist die Produktion von 455 x 610 mm² Modulen vorgesehen und die durchgeführte Studie zeige ebenfalls, dass vergleichbare Kosten pro Kilowattstunde erreicht werden, mit dem Vorteil des wesentlich geringeren Flächenbedarfs.

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz förderte den Entwicklungszeitraum über 3,5 Jahre bis Ende September 2023.
_______________

Das Micro-CPV
Das Micro-CPV besteht aus einem Vollglas-Linsenarray (Primäroptik) das Licht auf einer Kugellinse (Sekundäroptik) bündelt, die eine weitere Konzentration auf die Solarzelle bewirkt. Der hohe Wirkungsgrad würde durch die EVYTRA Leiterplatte auf Glas – Technologie begünstigt. Die beiden Glasplatten (oben & unten) dehnen sich bei Temperaturänderungen im gleichen Maße aus, dadurch fällt das Licht im gleichen Winkel ein und trifft die 0,6 mm² große Solarzelle wesentlich besser, als es mit anderen Materialien möglich wäre.

Die EVYTRA GmbH ist ein Unternehmen aus Villingen-Schwenningen:
Die EVYTRA GmbH zählt zu den führenden Systemanbietern für hochwertige Eingabesysteme aus Glas. Das Unternehmen wurde 1964 als Leiterplattenhersteller unter dem Namen FELA gegründet und hat erst seit einigen Jahren seien Fokus auf Touch-Solutions-Geschäft unter dem neuen Namen EVYTRA ausgerichtet. Die Firma beschäftigt heute 110 Mitarbeiter an zwei Standorten in Deutschland. Im Jahr 2022 wurden ein Umsatz von 26 Millionen Euro erwirtschaftet. Weitere Information finden Sie unter: www.evytra.com

Die Verbundpartner des Entwicklungsprojekts
Fraunhofer ISE; EVYTRA GmbH; AZUR SPACE Solar Power GmbH; DISCO Hi-Tec Europe GmbH; SiLi Technologies GmbH; Fuchs Design GmbH; Wagenbrett GmbH & Co. KG und Technische Universität Berlin
 

Fabio Zürn

Aus diesem Grund möchte ich mich vorab bei Ihnen für die super Unterstützung und Zusammenarbeit bedanken. Wie ich Ihnen schon mitgeteilt habe, gebe ich dieses positive Feedback auch intern weiter. Die gesamte, offene Kommunikation ist sehr vorbildlich und so konnten wir das Thema schnell abhandeln.

Fabio Zürn Oertli Instrumente AG, Qualitätssicherung
Martin Isenschmid

Auch ich bedanke mich herzlich für die top Nachricht und Ihre Unterstützung bei dieser Angelegenheit! Wir schätzen dies sehr. Durch die frühzeitige Lieferung haben Sie uns eine Menge Ärger mit unserm Kunden erspart!

Auch liebe Grüße an Ihre Kollegen in der Baugruppen-Montage, welche für uns einen extra Effort leisteten! Das nenne ich einen top Kundendienst.

Martin Isenschmid Impact Acoustic AG, Chief Purchasing Officer
Cornelius Berns

Sehr geehrtes EVYTRA-Team, ich möchte die Gelegenheit nutzen und mich für Ihre herausragend schnelle Rückmeldung sowie die Muster bedanken! Eine Zusammenarbeit, wie man sie sich wünscht! 

Cornelius Berns Thermokon Sensortechnik GmbH, Head of Sales
Kontakt